Zu Produktinformationen springen
1 von 1

Stefan Schröder

Die Jagd nach dem Brot

Ein Abenteuerroman zur Steinzeit. Für Jung und Alt

Medienart
Normaler Preis €16,00 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €16,00 EUR
Sale
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

Informationen

ISBN (gedrucktes Buch): 9783910347069

ISBN (E-Book): 9783910347076

Auflage: 1.

Erscheinungsjahr: 2022

Umfang: 260 Seiten

Abbildungen: 1

Format: 13,5 x 21,5 cm

Sprache/-n: Deutsch

Kurztext

Das Jahr 5.500 v. Chr. im heutigen Norddeutschland. Der junge Häuptlingssohn Kierk, ein unermüdlicher Waldläufer aus dem Jäger- und Sammlervolk der Gojdo, wird von seinem Stiefbruder im Wettstreit um die Liebe der Tochter des Feuerwächters verraten und muss aus dem Stammesgebiet fliehen. Fremde, Siedler, die als Bauern und Viehzüchter auf der Suche nach fruchtbarem Ackerland sind, finden ihn schwer verletzt. Sie nehmen ihn mit in ihre Siedlung im Süden und pflegen ihn gesund. Ein benachbarter Ackerbaufürst hat den jahrhundertelangen Frieden unter den Siedlern gebrochen und sich mit einem Jägervolk, den Erzfeinden der Gojdo, verbündet. Es kommt zum ersten Krieg in Nordeuropa. Kierk muss lernen, ein Anführer zu sein und er muss sich zwischen der Tochter des Feuerwächters und der Tochter des Ackerbaufürsten entscheiden.

Tags: Steinzeit Roman, Bauern und Jäger, Jäger und Sammler, historischer Roman, Abenteuerroman, Geschichtsroman, Roman Norddeutschland, Roman Prähistorie, Ausbreitung Ackerbau, Getreideanbau, Neandertal Roman, Stonehenge Roman, Abenteuergeschichte, letzter Mohikaner, Linearbandkeramische Kultur, Bandkeramik, Artenvielfalt, Entwaldung, Mittelsteinzeit, Jungsteinzeit

Historische Romane - Steinzeit und Antike

Über den Autor

Dr. Stefan Schröder schreibt Abenteuergeschichten für Jung und Alt zu Umwelt- und Gesellschaftsthemen. „Die Jagd nach dem Brot“ ist sein Debütroman. Die Idee zur historischen Einbettung ist ihm durch sein Hobby der Archäologie und sein umfangreiches Wissen zu Landwirtschaft und Umwelt gekommen. Das Ergebnis ist die Geschichte eines „letzten Mohikaners“, die sich nicht auf dem nordamerikanischen Kontinent, sondern mit großen Parallelen in unserer Heimat abspielt. Für seine Forschungsarbeiten zum Schutz der Artenvielfalt wurde dem Autor im Jahr 2003 der renommierte Ebbe Nielsen Prize verliehen.

Weiterführende Links

Interview mit dem Autor

Autorenseite Stefan Schröder